Das Landei in der Großstadt. Unglaublich, wie das Leben hier pulsiert. Und es fängt gerade erst an.

Die Schwierigkeit besteht darin, nicht zu tun, was man nicht tun will.

Sitze gerade bei einer inoffiziellen Chorprobe vom Chor meiner Frau nach einem opulenten Abendessen.
Klingt gar nicht so schlecht. 👍

Ich nutze jetzt seit über einem Jahr die (Meta-)Suchmaschine MetaGer. Aus meiner Sicht eine echte Empfehlung.

#MetaGer #Suchmaschine

metager.de/

Ich habe gerade ein Gedicht veröffentlicht, das Menschen, die den Verlust eines Kindes verkraften müssen vielleicht etwas Trost geben kann.
Möge es wieder Licht in die dunklen Tage bringen.

wasmichantreibt.de/2022/04/leb

@morgengebet Liebe Guten Morgen liebe Mitbeterinnen und liebe Mitbeter,
ich grüße Euch vom geistlichen Zentrum Schönblick aus.
Es freut mich, dass so viele dabei sind. Auch ohne Account.
Damit diese Gebetszeit auf Dauer durchgehalten werden kann, brauchen wir noch ein paar Leute, die sich vorstellen können, Impulse zu geben.
Wir wollen uns am Freitag, 1.4. 19:00 Uhr per Jitsi treffen. Meldet Euch bei @ChristianBrecheis oder bei mir, wenn ihr den Link haben wollt.

Deutschlands gepflegte fossile Abhängigkeit ist auch seine humanitäre Grenze. Ja, Frieden und Gerechtigkeit sind schon toll, aber eben auch nur solange der Sprit billig ist und man sich nicht einschränken, gar verändern muss. Salonweltverbessern als kulturelles Selbstverständnis

Herr , ich bitte Dich, dass Du Dich in den Kriegen als der zeigst, der seine Menschen schützt. Breite Deinen Schutz über den Menschen aus. Du hast schon so oft in Kriege eingegriffen und sie beendet. Tue es jetzt bitte wieder und zeige den Kriegsparteien, dass Du der Herr bist, der alles in seiner Hand hält. Nicht weil wir so toll sind, sondern weil Du die hast. Dich Herr. Amen.

Der bringt maximal das Schlechteste in uns zum Vorschein.
Daran sollten die denken, die jetzt voller in den digitalen Krieg ziehen wollen.
Dabei hätten sie genau so die Fähigkeiten Schaden abzuwenden Länder und Server vor Angriffen zu . Es kommt darauf an, was man will und ob man teamfähig ist.

Es ist zwar schon 2015 geschrieben worden und etwas lang, aber hat nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Deswegen habe ich es wieder veröffentlicht.
Was sollen Christen tun, wenn die Welt untergeht? Meine drei Cent zu dem Thema.
wasmichantreibt.de/2022/03/apf

Ich glaube, dass es sehr wichtig ist, das Kind nicht mit dem Bad auszuschütten. Nicht alle Russen sind für den Krieg. Nur wenige haben ihn zu verantworten. , und und sind nach wie vor Tugenden mit denen man mehr erreicht, als mit pauschaler und . Auch wenn es im Einzelfall schwer fällt. Erst und , wen man vor sich hat. Dann kann man immer noch getrennte Wege gehen.

Ich habe gerade mal wieder einen Zwischenruf verfasst. Es geht ausnahmsweise nicht um den Krieg, sondern darum, was wir durch die verloren haben und dringend wieder herstellen sollten.
wasmichantreibt.de/2022/02/gei

Schon blöd, wenn das e-Book zwei Minuten vor dem schlapp macht und nicht zu bewegen ist, wieder anzugehen. Ich hatte gestern noch so einen Albtraum in die Richtung.

Hallo, ich bin neu hier. Nicht ganz ohne Erfahrung mit sozialen Netzwerken, aber nicht mehr bei den großen zu finden. Über den Umgang miteinander, wie ich ihn mir nicht wünsche habe ich vor einiger Zeit gebloggt.

wasmichantreibt.de/2021/09/soz

suma-ev.social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!